Aktuelles

Home / Aktuelles / Spendensegen für den Hospizverein

Spendensegen für den Hospizverein


Für zahlreiche Geld- u. Sachspenden anläßlich der Weihnachtsfeiertage dankt der Vilsbiburger Hospizverein. So gingen kürzlich 1.000 Euro von den Assekuranzmaklern Meier & Eichmeier ein. Ein weiteren Betrag über 700 Euro spendeten Melanie und Andreas Stadler von der Metzgerei Tristlhof aus Buch am Erlbach. Seit mehreren Jahren schon bedenkt die Metzgerei den Hospizverein statt der üblichen Kundengeschenke mit Geldbeträgen.

Weiter teilt Gertraud Ertl als Vorsitzende des Vilsbiburger Hospizvereins Vilsbiburg Erfreuliches aus der Einrichtung mit: Die 2 zusätzlichen Servicekräfte sowie die zwei Wunschköchinnen könne man auch im kommenden Jahr wieder beschäftigen, weil genügend Spenden eingegangen seien. Sie dankt den 160 Firmen für die Sach-, Geld- und Gutscheinspenden, allen Privatpersonen, die Geld gespendet haben und Fritz Dräxlmaier sowie den Mitbietern und Mithelfern bei der Online-Versteigerung innerhalb der Firma Dräxlmaier am Standort Vilsbiburg. Weiter erwähnt die Vorsitzende den Geisenhausener Bürgermeister Josef Reff, der das Jugendzentrum als Losraum zur Verfügung gestellt hatte, die Familien Monika und Sebastian Högl und Barbara und Konrad Ramsauer für die intensive ehrenamtliche Mitarbeit. Weiter dankt sie den 60 Mitwirkenden, die im Rahmen des Losverkaufs und der Bastel-, Holz- und Strickarbeiten einen wichtigen Beitrag geleistet hatten.

Schließlich schreibt Gertraud Ertl vom Hospizverein noch:  "Nun ist unser Losstand auch vom Lockdown betroffen und wir dürfen an diesem Wochenende keine Preise mehr ausgeben. Da aber noch sehr viele bereits gekaufte Lose nicht eingelöst wurden, werden wir diese Ausgabe nachholen. Der Termin wird über die Presse bekannt gegeben.

 

 

zurück
Für ein würdevolles Leben...