Pfarrgemeinderat Moosen/Vils spendet Kräuterbuchsenerlös

Fleißige Frauen des Pfarrgemeinderats Moosen/Vils und der „Gemeinschaft Glaube und Leben“ trafen sich im Sommer zum Kräuterbuschen binden. Diese werden traditionell zu Mariä Himmelfahrt an die Pfarrangehörigen verkauft und der Erlös für einen guten Zweck gespendet.

Ende September konnte die Pfarrgemeinderatsvorsitzende Doris Hamacher die Summe von 400 Euro an die erste Vorsitzende des Vilsbiburger Hospiz Vereins e.V. direkt im stationären Hospiz Vilsbiburg übergeben. Brigitte Graßer nahm den Spendenscheck dankbar entgegen und brachte ihren Dank an die fleißigen Helferinnen zum Ausdruck. Sie versprach, mit Spenden wie dieser die ehrenamtliche Arbeit des Vereins in der Begleitung von Schwerstkranken und Sterbenden durch Fortbildungsangebote in guter Qualität weiter zu führen.

Mit rund 40 ehrenamtlichen Hospizbegleiterinnen ist der Vilsbiburger Hospiz Verein e.V. in der Begleitung von Menschen am Lebensende an verschiedenen Orten des Landkreises tätig. Während eine Gruppe vor allem das stationäre Hospiz in Vilsbiburg besucht, sind in den Altenheimen Adlkofen, Altfraunhofen, Geisenhausen, Gerzen, Velden und Vilsbiburg jeweils kleinere Gruppen unterwegs. Auch in Familien sind die ehrenamtlichen Hospizbegleiter eingesetzt und unterstützen in verschiedener Form Angehörige bei der Betreuung von Schwerstkranken oder stehen als Gesprächspartner zur Verfügung.

zurück