Angehörige zu Hause begleiten - was am Ende wichtig ist

Vortrag von Dr. Marcus Schlemmer am Mittwoch, den 10.04.2019 - 19:30 Uhr in der Volkshochschule Vilsbiburg

Öffentlichkeitsarbeit im weitesten Sinne ist einer der Schwerpunkte, die sich der Vilsbiburger Hospiz Verein e.V. auf die Fahnen geschrieben hat. Denn nicht immer braucht es einen ehrenamtlichen Hospizbegleiter am Ende des Lebens – doch Menschen, die für den schwerstkranken und sterbenden Menschen da sind, braucht es immer.

Familienangehörigen fehlt häufig das Wissen um die großen Zusammenhänge am Lebensende und guter Wille allein ist manchmal zu wenig. Diese Unsicherheiten zu minimieren ist das Anliegen eines Vortrags, den der Verein für alle Interessierten am 10. April um 19.30 Uhr im Saal der VHS Vilsbiburg anbietet. Privatdozent Dr. Marcus Schlemmer ist Internist, Onkologe und Palliativmediziner und leitender Arzt der Palliativstation am Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in München. Er spricht zum Thema: „Angehörige zu Hause begleiten – was am Ende wichtig ist“. In seinem Vortrag wird er zu den Themen Schmerzbekämpfung, Unruhe und Angst, Essen und Trinken am Lebensende  sprechen und den sich daraus ergebenden Fragen stellen. Im Anschluss an seine Ausführungen haben die Zuhörer die Möglichkeit, ihre Fragen zu stellen.

Der Vortrag wird kostenfrei angeboten. Der Verein freut sich auf das rege Interesse aus der Bevölkerung.

zurück