Benefizlesung mit Markus Tremmel

Fast genau zwei Jahre nach seinem letzten Auftritt in der VHS Vilsbiburg gastiert der bekannte bayerische Mundartkenner Markus Tremmel wieder zu Gunsten des Vilsbiburger Hospiz Verein e.V. an glei­cher Stelle. Am Freitag, dem 03. Mai 2019 um 19.30 Uhr wird sich im großen Saal der VHS am Stadt­platz in Vilsbiburg der Vorhang heben für sein Programm „Sakkradi – werds dem Dialekt boid blümerant?“

Nicht, wenn er lebt. Und sei’s, dass man sich dafür eines französischen Fluches bediente: Sacre dieu – Herrgotts­akrament, quasi! Nix anderes steckt hinter dem so urbairisch geglaub­ten sakkradi. Wie so manches Wort aus der baierischen Mundart seine Wurzeln im Fran­zö­si­schen hat. Gallizismen nennt man solche Einsprengsel, die es übers Trottoir vorbei am Kondukteur unter den weißblauen Parasol geschafft haben.

Der Wambacher Markus Tremmel, ein ausgewiesener Sprachkenner, was er auch in seinen Moderationen beim Bayerischen Rundfunk immer wieder beweist, greift auf amüsante Weise ins Portemonnaie und holt daraus diese gallischen Sprachmünzen hervor – mit denen man übrigens nicht erst seit Napoleons Zeiten bezahlt! Die Bayern erlagen schon viel früher dem Char­me des Franzö­si­schen. Aber auch Wortschätze aus anderen Sprachen und Kulturen zeigen, dass Bayern schon immer multikulti war und dass Sprache lebt. Da kann man also ganz relaxed sein (aber des is scho wieder eine andere Gschicht…). Die Musikgruppe "Dreialoa" wird den Auftritt von Markus Tremmel mit "handgemachter" Volksmusik von Harmonika und Gitarre begleiten.

Mit seinem Auftritt ohne Gage, jedoch mit einer Spendensammlung am Ende des Abends, zeigt Markus Trem­mel sein großes Herz für Menschen am Ende des Lebens. Der Reinerlös der Veranstaltung kommt dem Vilsbiburger Hospiz Verein e.V.  zu Gute und wird für die Aus- und Fortbildung von ehrenamtlichen Hospizbegleitern verwendet. Diese werden in einer rund 100stündigen Ausbildungszeit auf diese anspruchsvolle ehrenamtliche Tätigkeit vorbereitet und immer wieder an Fortbildungstagen und Wochenenden in ihrem Tun unterstützt. In Familien, Altenheimen und im stationären Hospiz in Vils­b­i­burg eingesetzt, begleiten sie Ster­ben­de und deren Angehörige durch eine schwere Zeit.

Wer Markus Tremmels Art der Unterhaltung liebt, ist an diesem Abend richtig und herzlich zu seinen vergnüglichen Sprachspielen eingeladen.

 

zurück